Vorweihnachtlicher Gottesdienst für Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter

Jeder Mensch braucht eine Orientierung im Leben – einen roten Faden. Gerade in schwierigen Situationen ist das wichtig. „Jesus ist unser roter Faden.“ Diese Aussage stand im Mittelpunkt des vorweihnachtlichen Gottesdienstes für Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter im St. Anna. Der rote Faden steht auch für die Gemeinschaft. Bernhard Frey betonte, dass das Zusammengehörigkeitsgefühl das Fundament in der täglichen Arbeit ist. Symbolisch wurde ein roter Faden durch die Stuhlreihen gegeben. „Das ist unser Zusammengehörigkeitsfaden,“ erläuterte Bernhard Frey in seiner Ansprache. Auch in den anschließenden Fürbitten wurde das immer wieder beton. Der Gottesdienst wurde musikalisch von Joachim Belser an der Orgel begleitet.